Eine Glasversiegelung kann sehr hilfreich sein

Eine Glasversiegelung stellt eine Form von der Veränderung der Glasoberfläche dar, damit diese vor den Einwirkungen geschützt wird. Die Oberfläche wird dabei so verändert, dass hier der abweisende Effekt erzeugt wird. Die Bezeichnung lautet dafür Abperleffekt und dies ist auch bekannt als Lotuseffekt. Je nach Hersteller und Produkt wird der Abperleffekt durch verschiedene Technologien erzeugt. Bei der Oberfläche besteht dann die Opferschicht und hier wird die Anhaftungsmöglichkeit der zum Beispiel Schmutzpartikel reduziert. Mit Wasser können sie dann deutlich einfacher aufgenommen und auch entfernt werden.

Was ist für die Glasversiegelung zu beachten?

Die Anhaftung der Partikel bei der versiegelten Oberfläche wird durch die Glasversiegelung daher vermindert. Manche Hersteller versprechen dabei eine komplette Selbstreinigung, welche es allerdings nicht gibt. Die Versiegelung ist auch nicht ewig haltbar und so muss diese oftmals neu aufgefrischt werden, damit der Effekt beibehalten wird. Das Auftragen funktioniert abhängig von der Technologie dann mit viel oder wenig Aufwand. Die Glasversiegelung ist generell für sämtliche geeigneten Glasoberflächen geeignet. Beispiele sind Windschutzscheiben, Cerankochfelder, Glasvordächer, Glastüren, Terrassenverglasung, Wintergarten, Fenster oder Dusche. Gerade bei der Dusche beispielsweise wird dann die Anhaftung der Kalkrückstände von dem Leitungswasser reduziert. Bei der Oberfläche gibt es auch weniger Rückstände und Tenside von Seifenresten und Shampoo. Mit einer passenden Versiegelung gibt es oft lange Zeit eine kalkfreie und saubere Glasdusche. Auch die Reinigung der Fenster kann durch die Versiegelung sehr einfach werden. Gereinigt wird dann schließlich nur noch mit dem passenden Tuch und mit Wasser. Die Zeit für die Reinigung wird damit deutlich reduziert und dies funktioniert auch streifenfrei.

Wichtige Informationen für die Glasversiegelung

Bei einem Glasvordach, der Terrassenverglasung oder bei dem Wintergarten kann die Reinigung durch die Versiegelung ebenfalls vereinfacht werden, denn auch dort wird nur mit Wasser gereinigt. Bei dem Glascerankochfeld ist der Einsatz der scharfen Reinigungschemie dann nicht notwendig und vieles kann ohne Probleme gereinigt werden. Bei einer Windschutzscheibe der Autos kann oft sogar ohne Scheibenwischer gefahren werden. Es gibt durch die Versiegelung einen klaren Blick und die Scheiben verschmieren nicht. Es sollte eine Versiegelung genutzt werden, welche ohne den zusätzlichen Schichtaufbau wirkt. Am besten ist die Versiegelung daher ohne Siloxane oder Polymere. Zwar wirken sie zunächst gut, doch die Scheiben können damit auch verschmieren. Das Entfernen von den Schlieren oder dem Verschmieren kann viel Zeit und Arbeit bedeuten. In der heutigen Zeit stehen viele Glasversiegelungen zur Verfügung und so gibt es eher günstige und auch teure Versiegelungen sowie verschiedene Technologien. Die Haltbarkeit hängt dann von vielen Faktoren ab und so beispielsweise von der Einwirkung von Reibung. Besonders wichtig sind die genaue Vorreinigung und der richtige Auftrag.